Meine Stadt - Mein Job

"Wir leben die Inklusion"

Das Hotel am Wasserturm bringt Menschen auf dem Münsteraner Alexianer-Campus zusammen.

Das Münsterland ist seine Heimat, „hier bin ich groß geworden“, beruflich hat Bernd Kerkhoff seinen Platz in Münster-Amelsbüren gefunden. Das Hotel am Wasserturm öffnete 2016 und gehört zur Unternehmensfamilie der Alexianer, einer Ordensgemeinschaft, die sich weltweit um Menschen am Rande der Gesellschaft kümmert. In der historischen Gebäudehülle von 1910 wurden nach einer aufwändigen Kernsanierung, Neu- und Umgestaltung 47 Hotelzimmer, moderne Tagungsräume für 130 Personen und ein Bistro integriert.

„Anfangs wusste ich nur wenig darüber“, erinnert sich Kerkhoff, der die Vor-Eröffnung des Hauses schon ein ganzes Jahr vorher begleitete. Als es dann endlich losging, warteten in dem Integrationshotel einige Herausforderungen auf den jungen Hotelkaufmann: „Anfangs habe ich im Umgang mit behinderten Mitarbeitern vieles auf mich zukommen lassen und gelernt, dass wir hier oftmals kleinschrittiger und in einer anderen Geschwindigkeit arbeiten als ich es gewohnt war“. Heute beschäftigt das Haus insgesamt zweiundzwanzig Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, zehn von ihnen haben ein Handicap. „Ich liebe, was ich tue“, sagt Bernd Kerkhoff. „Natürlich gibt es auch schwierige Situationen, aber mein Fazit eines Tages fällt immer positiv aus: Ich brenne dafür und unsere Mitarbeiter sind noch euphorischer bei der Sache.“

„Ich fühle mich hier gut aufgehoben“

Eine von ihnen ist Isabell Deckert, gebürtige Münsteranerin und an vier Tagen der Woche an der Rezeption des Hauses zu finden. Die 47-jährige Hotelbetriebswirtin ist seit der Eröffnung im Februar 2016 dabei: „Ich bin vor 17 Jahren an Multiple Sklerose erkrankt und dankbar dafür, dass mir hier die Möglichkeit geboten wurde, kontinuierlich im Spätdienst zu arbeiten.“ Die Unterstützung der Vorgesetzten und Kollegen seien für sie von großer Bedeutung, um ihren krankheitsbedingten Einschränkungen im Berufsalltag zu begegnen. „Die Eröffnungsphase des Hotels fand ich besonders spannend“, sagt Isabell Deckert, die im Haus für Anreisen, Reservierungen und jede Art von Fragen der Gäste zuständig ist. Besuchen Sie doch Isabell Deckert einmal an der Rezeption des Hotels am Wasserturm – sie hat immer einen guten Tipp parat.

 

Zurück