photo by © Hotel Flussbett

Kulinarisch

Schlemmen mit Parkblick

Das Hotel und Restaurant Flussbett in Gütersloh wird seinem Namen mehr als gerecht: Am Ufer der Dalke warten Landhausküche und tolle Frühstücksbüfetts auf genussfreudige Gäste.

Ob Tagungen für Geschäftsreisende, fröhliche Familienfeiern oder Betriebsausflüge mit „Action“: Unweit der Innenstadt lässt sich im Hotel Flussbett hervorragend essen, feiern und genießen. Im Sommer trifft man sich auf der „schönsten Terrasse von Gütersloh“ bei Barbecue und frischen Salaten, an kälteren Tagen gibt es im Restaurant frisches Rosinenbrot und hausgemachte Konfitüre aus der Landhausküche – hier ein Rezept.

Zutaten nach Jahreszeit sind in der Flussbett-Küche an der Tagesordnung, aber damit nicht genug: „Seit Anfang des Jahres variieren wir unser beliebtes Schlemmerfrühstück an Sonn- und Feiertagen mit Spezialitäten aus anderen Regionen“, erzählt Geschäftsführerin Claudia Feldkeller. „Das können italienische Antipasti und Nudelsalat sein oder Brezel und Leberkäse im Frühherbst.“ Die Extras variieren in jedem Quartal und geben dem reichhaltigen Sonntagsangebot zusäzlichen Pep.
Die gute Nachricht ist: Auf Anfrage können Gruppen auch an Wochentagen ausgiebig schlemmen. So geht der Tag richtig gut los!


Apfel-Ananas-Zimt-Konfitüre

500 g vorbereitete Äpfel (gewaschen, geschält, entkernt)
500 g vorbereitete Ananas (geschält, ohne Strunk)
½ Teelöffel Zimt
Zitronensaft zum Beträufeln der Äpfel
1000 g Gelierzucker
ca. 8 große Weckgläser oder Gläser mit Schraubverschluss

Zubereitung
Äpfel fein schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Ananas fein schneiden. Beides mit dem Zimt mischen und Gelierzucker dazugeben. Zwei Stunden zugedeckt stehen lassen und danach die Mischung in einem mindestens vier Liter großen Topf zum Kochen bringen. Vier Minuten sprudelnd kochen lassen und in vorbereitete Gläser (sauber, gekocht, mit Deckel) geben. Die Gläser direkt verschließen und fünf Minuten auf den Kopf stellen, danach die Gläser umdrehen und mindestens zwölf Stunden erkalten lassen.

Mehr Informationen unter www.flussbett-hotel.de

Zurück